Endlich legal? Bundesrat entscheidet über Zukunft von Cannabis!
Endlich legal? Bundesrat entscheidet über Zukunft von Cannabis!

Endlich legal? Bundesrat entscheidet über Zukunft von Cannabis!

Am 22. März 2024 stimmt der Bundesrat über das Cannabisgesetz (CanG) ab. Mit Spannung erwarten viele Menschen die Entscheidung, die den Weg für die Legalisierung von Cannabis in Deutschland freimachen könnte.

Historischer Moment: Die Abstimmung im Bundesrat ist ein historischer Moment. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten hat die deutsche Politik die Chance, Cannabis zu legalisieren und damit einen Paradigmenwechsel in der Drogenpolitik einzuleiten. Ein für viele langersehnter Wünsch, der nun zum Greifen nahe ist. Das Gesetz genießt breite Unterstützung in der Bevölkerung. Umfragen zufolge befürworten rund zwei Drittel der Deutschen die Legalisierung von Cannabis. Das Gesetz genießt breite Unterstützung in der Bevölkerung. Umfragen zufolge befürworten rund zwei Drittel der Deutschen die Legalisierung von Cannabis.

Welche Vorteile bringt das Gesetz mit sich?!

Entkriminalisierung: Millionen Menschen, die Cannabis konsumieren, würden nicht länger kriminalisiert. Ebenfalls würde es endlich eine legale alternativen zum Schwarzmarkt geben. Sieh dir dazu unseren Artikel vom Mai 2023 an.
https://sochill-green.de/kontrollierter-genuss-cannabis-clubs-als-alternative-zum-schwarzmarkt/

Jugendschutz: Der Jugendschutz würde durch die Legalisierung gestärkt. Der Schwarzmarkt, auf dem Jugendliche häufig Cannabis kaufen, würde ausgetrocknet.
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/cannabis/faq-cannabisgesetz#:~:text=Erwerb%2C%20Besitz%20und%20Anbau%20von,strafbar%20(%20z.B.%20unerlaubtes%20Handeltreiben).

Arbeitsplätze: Der Staat wird durch die Besteuerung neues Kapital generieren können welches beispielsweise für Präventionsmaßnahmen und Aufklärung genutzt werden kann.
https://www.dice.hhu.de/startseitennews/studie-cannabislegalisierung-bringt-dem-staat-jaehrlich-47-milliarden-euro-rund-27000-legale-arbeitsplaetze-wuerden-entstehen

Gesundheitswesen: Die Legalisierung würde den Weg für die Entwicklung neuer medizinischer Cannabisprodukte freimachen. Cannabis würde dann ebenfalls aus dem BTMG gestrichen werden, wodurch die Verschreibung von medizinischem Cannabis einfacher für Ärzte umzusetzen ist und Patienten leichteren Zugang erhalten werden.
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/detail/cannabisgesetz.html

Kritikpunkte: Natürlich gibt es auch Kritikpunkte am CanG. Kritiker bemängeln unter anderem, dass der THC-Gehalt von Cannabis zu hoch sei und die Gefahr des Schwarzmarktes unterschätzt werde. Viele dieser Kritiker haben leider noch immer nicht verstanden, dass die Legalisierung von Cannabis ein längst überfälliger Schritt ist, die gescheiterte Prohibitionspolitik abzulösen.

Entscheidung mit weitreichenden Folgen
Die Entscheidung des Bundesrates am morgigen Tag wird weitreichende Folgen haben. Sie wird nicht nur die Zukunft der Drogenpolitik in Deutschland beeinflussen, sondern auch Signalwirkung für andere Länder haben. Die Entscheidung des Bundesrates wird auch international große Aufmerksamkeit erregen. Die Legalisierung von Cannabis in Deutschland würde ein starkes Signal für die Welt sein und den Weg für eine globalere Reform der Drogenpolitik ebnen.

Spannung und Vorfreude
Die Spannung und Vorfreude im Vorfeld der Abstimmung ist groß. Viele Menschen hoffen, dass der Bundesrat den Weg für die Legalisierung von Cannabis freimacht. Die Entscheidung des Bundesrates am 22. März 2024 wird die Zukunft der Drogenpolitik in Deutschland und darüber hinaus beeinflussen. Es ist ein Meilenstein mit Signalwirkung, der den Weg für eine neue Ära in der Drogenpolitik einläuten könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Instagram
WhatsApp